Leckerer vegetarischer Tortellinisalat mit Pesto


Mittags esse ich ungern eine größere Mahlzeit oder etwas Warmes, da wir abends als Familie unsere Hauptmahlzeit gemeinsam einnehmen und ich ansonsten dann keinen Appetit auf etwas Größeres habe. Sehr gerne esse ich deswegen mittags einfach ein leckeres belegtes Brot, wenn es kälter ist auch gern eine Suppe oder im Sommer einen Salat. Manchmal fällt mir aber auch absolut gar nichts ein und ich brauche mal wieder etwas Abwechslung.

Beim Blick auf unsere Vorräte zu Hause kam ich deswegen letztens auf die Idee, mal einen leckeren Tortellini Salat zu machen. Er sollte sättigen, aber nicht zu schwer im Magen liegen und auch etwas frisch sein und sich dadurch von normalen gekochten Tortellini mit Sauce unterscheiden. Ich habe dann etwas herumprobiert und herausgekommen ist ein leckerer Pesto – Tortellinisalat, der offen für Abwandlungen und schnell gemacht ist.

Tortellinisalat_4

Ich nehme sehr gern mein selbstgemachtes Basilikum Pesto und finde, dass es hervorragend passt, kann mir den Salat aber auch sehr gut mit einem cremigen Avocado Pesto vorstellen. Wer mag kann natürlich auch noch Feta, geröstete Pinienkerne oder getrocknete Tomaten dazu geben, in meiner Variante habe ich einfach den saisonalen Inhalt meiner Biokiste für den Salat genutzt. Wenn ihr vegane Tortellini nehmt, dann habt ihr so auch ganz schnell einen veganen Tortellinisalat. Ob aus dem Kühlregal oder die getrockneten ist ebenfalls eurem persönlichen Geschmack überlassen.

Tortellinisalat_1

Zutaten für 2 Personen zum Sattessen:

1 Packung Tortellini
2-3 EL Pesto der Wahl
2 handvoll kleine Tomaten
1/4 Paprika
1/4 Salatgurke
Oliven schwarz oder grün
etwas Zitronensaft
n. B. frische Kräuter
n. B. Salatblätter zum Anrichten

Tortellinisalat_2

 

Und so gehts:

1. Die Tortellini nach Packungsanweisung in Salzwasser garen und abgießen. Mit dem Pesto gut vermengen und anschließend gut abkühlen lassen. In dieser Zeit kann das Pesto auch gut sein Aroma entfalten, es macht also gar nichts, auch etwas länger zu warten.

2. In der Zwischenzeit Tomaten, Gurke und Paprika waschen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Kräuter ebenfalls waschen, Blätter von den Stängeln entfernen und in feine Streifen schneiden.

3. Das Gemüse und die Kräuter zu den abgekühlten Tortellini geben, Oliven hinzufügen und alles miteinander vermengen. Den Salat mit Zitronensaft und nach Bedarf auch etwas Pfeffer abschmecken.

4. Salatblätter waschen und trocknen, auf einen Teller oder in eine Schüssel legen und den Tortellinisalat darauf anrichten.

Tortellinisalat_3

Wie geht es euch, esst ihr mittags etwas Warmes und abends dann ganz klassisch nur noch Abendbrot, oder sogar mittags und abends warm? Oder gehts euch vielleicht auch wie mir 🙂

Alles Liebe,
Farina

farina
About me

YOU MIGHT ALSO LIKE

Grüner Smoothie mit Grünkohl
November 21, 2017
Schnelle vegane Champignon Creme Suppe
September 22, 2016
Veganes Basilikum Pesto ganz einfach selbstgemacht
August 11, 2016
{Momday} 5 gesunde Süßigkeitenalternativen für Kinder
July 25, 2016
Arabische Thymian Brötchen
July 21, 2016
{Sweet Tuesday} Sommerliche Aprikosen Bällchen
July 19, 2016
Fattoush – Syrischer Salat mit Fladenbrot
July 14, 2016
Schnelle Knoblauch Champignon Pfanne
March 10, 2016
Vegan geht auch anders: Gastbeitrag bei einhorn
February 17, 2016

1 Comments

Nadi
Reply 3. Oktober 2016

Morgens, mittags und abends warm :) vor allem in kühleren Monaten!
An warmen Tagen finde ich mittags so etwas, wie im Rezept beschrieben, aber auch lecker :)

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *