Schnelle Knoblauch Champignon Pfanne


Lange habe ich nach einem für mich perfekten Rezept für eine leckere Knoblauch Champignon Pfanne getüftelt und endlich kann ich das Ergebnis mit euch teilen.

Bei meinen vorherigen Versuchen hat mir immer etwas gefehlt, entweder gefiel mir die Konsistenz der Pilze nicht zu 100%, am Geschmack fehlte das gewisse Etwas oder es entsprach optisch einfach nicht meiner Vorstellung. Mit Soße, ohne Soße, irgendwie war es nicht das, was ich wollte. Ich hatte im Kopf dieses Bild von einer leckeren Pilzpfanne, ähnlich wie ich sie von früher auf den Jahrmärkten im Kopf hatte, mit viel Knoblauch und etwas Petersilie. Durch diesen Blog bin ich dann auf die Lösung gestoßen, habe das Rezept ein wenig abgewandelt und tadaaa, fertig war das Rezept für die perfekte Knoblauch Champignon Pfanne.

Champignon_Pfanne_1

Das schöne ist, dass ihr gar nicht viele Zutaten braucht und das ganze nur etwa 15-20 Minuten dauert, bis dann die duftenden, warmen Pilze vor euch stehen. Mit ein wenig frischem Brot oder auch nur so: Genuss garantiert – und für mich definitiv auch ein richtiges Soul Food. Und ein kleiner Tipp: Wenn ihr danach noch jemanden treffen wollt, warnt ihn besser schonmal vor. Denn der Knoblauch muss in diesem Gericht einfach etwas dominanter sein 😉

Ihr braucht für 1 Portion:
200 gr Champignons
1 EL Alsan / Butter
1 EL Olivenöl
1 große Knoblauchzehe
1-2 EL Weißwein Essig
1 TL Zitronensaft
Einige Stängel frische Petersilie

Champignon_Pfanne_2

 

Und so gehts:

1. Die Champignons putzen und den Strunk kürzen. Nicht waschen, denn sonst saugen sie sich voll und werden matschig. Die Petersilie waschen und die Blättchen fein hacken. Beiseite stellen.

2. Olivenöl und Butter/Alsan in einer großen Pfanne erhitzen. Die Pilze in die Pfanne geben und etwa 2 Minuten ohne Rühren in der Pfanne braten lassen. So bekommen sie eine schöne braune Farbe.

3. Die Hitze reduzieren, die Pilze schwenken und 10 weitere Minuten bei gelegentlichem Rühren braten lassen. In der Zwischenzeit eine Knoblauchzehe schälen und in die Pfanne pressen. Alternativ schön klein hacken und zu den Pilzen geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und eine weitere Minute braten lassen.

4. Nun die Pilze mit dem Essig und Zitronensaft ablöschen und etwa 2 Minuten köcheln lassen, sodass die Flüssigkeit etwas verdampft. Dann mit der Petersilie bestreuen und sofort servieren.

Probiert es am besten aus, solange Champignons noch Saison haben und überzeugt euch selbst von dem umwerfenden Geschmack dieses einfachen Gerichts.

Alles Liebe,
Farina

 

farina
About me

YOU MIGHT ALSO LIKE

champignon_creme_suppe
Schnelle vegane Champignon Creme Suppe
September 22, 2016
Tortellinisalat
Leckerer vegetarischer Tortellinisalat mit Pesto
September 01, 2016
Basilikum_Pesto_vegan
Veganes Basilikum Pesto ganz einfach selbstgemacht
August 11, 2016
Süßigkeitenalternativen
{Momday} 5 gesunde Süßigkeitenalternativen für Kinder
July 25, 2016
Thymian_Brötchen
Arabische Thymian Brötchen
July 21, 2016
Aprikosen_Bällchen
{Sweet Tuesday} Sommerliche Aprikosen Bällchen
July 19, 2016
Fattoush_arabischer_salat
Fattoush – Syrischer Salat mit Fladenbrot
July 14, 2016
kundenmeinung_ann_cathrin
Vegan geht auch anders: Gastbeitrag bei einhorn
February 17, 2016
Gastbeitrag_Suppe
Leckere Gemüsesuppe für kleine und große Suppenkasper
February 05, 2016

5 Comments

Krisi von Excusemebut...
Reply 10. März 2016

Schlicht und einfach, das sind ja oft die besten Rezepte!=)Sehr lecker!
Liebe Grüsse,
krisi

Mishi
Reply 12. März 2016

'Einfache' Rezepte bedürfen der Muse - die hast Du definitiv! Das Rezept ist wunderbar! Schöne Grüße

Ela
Reply 1. April 2016

Ohhh das sieht ja superlecker aus! Tolles Rezept :)
Ich liebe gebratene Pilze - die richtige Konsistenz beim Braten zu finden ist wirklich nicht einfach. Ich brate Pilze aber grundsätzlich ohne Fett/Öl an, weil sie das nur aufsaugen - gebe es dazu wenn sie etwas Wasser verloren haben und geschrumpft sind :)
Liebe Grüße,
Ela

Tina *KreAktivcafe*
Reply 15. April 2016

huhu :)

gestern getestet ---> seeehr lecker - Danke!

liebe grüße

    farina
    Reply 8. Juli 2016

    Vielen Dank liebe TIna, das freut mich sehr!

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *