CakePops: Tricks und Kniffe


Ich finde CakePops toll! Sie sind zwar (wie ich finde) ein bisschen mühsam herzustellen, aber dafür sind sie ein super kleiner süßer Snack und wenn man sie verschenkt sind sie der absolute Hingucker.

cakepops2

Ich hatte noch von meinem Weihnachtsgeschenk (Herrje ist das lange her) rosa Candy Melts und eigentlich wollte ich immer andere Farben bestellen. Und neue Stiele brauchte ich eigentlich auch. Als ich dann bei uns in Tübingen in einem Bastelladen sah, dass sie jetzt neben unzähligem CupCake und Backzubehör auch Candy Melts und anderes CakePop Zubehör anbieten, habe ich zugeschlagen . Giftgrün sollten meine neuen CakePops werden.

Wie Ihr auf den Bildern seht… sollten Sie. Ich habe diesmal einen einfachen Nusskuchen gebacken und habe das gleiche Frosting wie beim ersten Mal (klick) gemacht. Außerdem habe ich sie dieses Mal mit der Hand gerollt und nicht mit den Förmchen geformt. Geht auch super – solange man Kugeln haben will. Aber dann wollte ich die Candy Melts schmelzen und habe wohl alles falsch gemacht, was man falsch machen kann.
cakepops1

Ich glaube beim ersten Mal hab ich die gleichen Fehler gemacht, aber irgendwie ging es doch (zumindestens mit den rosa Candy Melts und ich hatte einen Pinsel zur Hand). Aber dieses Mal war es die totale Katastrophe. Die Candy Melts wurden nicht flüssig und dann schwappte auch noch Wasser hinein – wohl absolutes k.o. Kriterium. Stinksauer hab ich also die wenigen Nuss-CakePops mit ein paar grünen Candy Melt Klecksen an meine Mitbewohner verteilt, einen selbst gegessen und den ganzen Rest frustriert weggeschmissen. Da sie und ich die Nuss-Pops aber echt lecker fanden, musste ich es nochmal probieren. Und obwohl ich ihren Blog schon lange kenne und ihr auch auf Instagram folge bin ich erst nach dem Desaster darauf gekommen mir auch mal die tollen Tipps & Tricks für CakePops von Niner Bakes anzugucken und nicht nur ihre tollen Bilder.

Nun also zu meinen großen Fehlern:

  • ich habe viel zu viel Wasser in den Topf getan, um die Candy Melts im Wasserbad zu erhitzen. 2-3cm hoch Wasser reich völlig aus.
  • und da ich auch noch den Herd viel zu heiß eingestellt habe, ist das kochende Wasser in die Candy Melts hinein geschwabbt. Also den Herd wirklich auf ganz kleine Flamme stellen und aufpassen, dass es nicht zu kochen anfängt. Denn die Candy Melts dürfen nicht zu heiß werden
  • Die Candy Melts mit Öl verdünnen. Ich habe Rapsöl genommen und zwar reichlich bis sie die für mich passende Konsistenz hatten. Aber Vorsicht: immer nur ein bisschen einrühren und dann testen ob es reicht oder noch mehr rein muss.

cakepops5

So hat es diesmal echt super geklappt. Ich konnte die CakePops in die geschmolzenen Candy Melts eintauchen und so mit der Farbe überziehen. Das Ergebnis sah nun viel bessere aus als beim ersten Mal, allerdings hatte ich das Gefühl, sie mussten dieses Mal (vielleicht wegen dem Öl?) länger trocknen. Allerdings sind sie wieder rosa geworden 🙂 Aber da ich nun weiß, wie ich richtig mit den Candy Melts umgehen muss, werde ich sicher öfter CakePops machen – endlich auch mal in anderen Farben.

Habt Ihr schon mal CakePops gemacht? Welchen Kuchen würdet Ihr nehmen um daraus diese kleinen Küchlein am Stiel zu machen?

Eure Ann Cathrin

  • 26. June 2013

  • Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/377894_72076/webseiten/wordpress/wordpress/wp-content/themes/memory/content-parts/blog-metas.php on line 93

    Warning: in_array() expects parameter 2 to be array, null given in /kunden/377894_72076/webseiten/wordpress/wordpress/wp-content/themes/memory/content-parts/blog-metas.php on line 119

YOU MIGHT ALSO LIKE

Arabische Thymian Brötchen
July 21, 2016
Super einfache Zimtschnecken
January 26, 2016
{Sweet Tuesday} Veganes French Toast
December 01, 2015
Baked Oatmeal mit Banane und Walnuss
October 13, 2015
Soulfood: Fruchtiger Mandel – Zimt Crumble
September 29, 2015
Arabisches Gebäck für die Festtage: Maamoul mit Walnuss-Zimt Füllung
September 22, 2015
{Vegan} Leckere Brioche zu Ostern oder für das Frankreichfeeling zuhause
March 31, 2015
Süßkartoffel Brownies mit unglaublich schokoladigem Frosting
February 17, 2015
Herbstzeit ist Apfelzeit
September 23, 2014

5 Comments

Anne
Reply 1. Juli 2013

Hallo, anncathrin!

Ich suche seit einiger Zeit verzweifelt nach einem Laden in Stuttgart oder Tübingen, bei dem man Zubehör für cake-pops kaufen kann und bin dabei auf deinen Blog gestoßen. Du hast geschrieben, dass du das Zubehör bei einem Tübinger Bastelladen entdeckt hast. Könntest du mir vielleicht verraten, wo der ist!? Wäre wirklich super.
Viele Grüße,
Anne

    anncathrin
    Reply 1. Juli 2013

    Hey Anne!

    Im scriptum im nonnenhaus! Also der obere mit dem bastebedarf. Die haben am Eingang so ein Tischchen mit backzubehör.

    Lg Ann Cathrin

      Anne
      Reply 1. Juli 2013

      Vielen Dank! Da werd ich gleich nachher mal hinfahren, damit ich endlich mit meinen Cake-Pop-Versuch starten kann.:)

Stefanie
Reply 29. Juli 2013

Das mit dem Öl ist eine gute Idee! Ich habe bisher weisse Schokoladencouverture einfach mit Lebensmittelfarbe gefärbt. Das hat auch super funktioniert.:)

nicole
Reply 10. Mai 2014

Habe vor kurzen meine ersten Cake Pops gemacht und sie waren super...
Ich habe einen Marmorkuchen genommen und diesen mit etwas Nutella und etwas Erdbeermarmelade vermischt... Kugeln geformt und ab in den Kühlschrank.
Ich benutze auch Candy Melts und bestelle diese immer online bei http://www.meincupcake.de/shop/

Die Stiele tauche ich dann immer etwas in Schokolade damit es besser hält. Und wen ich später alles in Candy Melts eintauche, mische ich etwas Kokosfett dazu .... Die Schokolade ist nicht zu dick ( klebrig) ist einfach super....
Ah... lasse Candy Melts auch immer im Wasserbad schmelzen da sie in der Mikro schnell anbrennen können :)

LG und viel Spaß weiter hin beim backen

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.