{Was denkt ihr über …} Carsharing?


In Tübingen braucht man als Student eigentlich kein Auto, man kommt dank dem Semesterticket überall mehr oder weniger gut mit Bus oder Bahn hin und umgeht so nebenbei auch die undankbare Aufgabe, hier einen Parkplatz zu finden. Man muss keine Versicherung, Reperatur oder Tankkosten fürs Auto bezahlen. Dennoch gibt es manchmal die Momente, in denen man sich einfach wünscht, ein Auto zu haben. Zum Beispiel, wenn man größere Sachen von A nach B transportieren muss, zum Ikea nach Sindelfingen fahren will oder auch einfach mal einkaufen gehen fahren will, ohne tausend Tüten zu schleppen – von denen garantiert eine reißen wird.

Zum Glück gibt es in Tübingen und vielen weiteren Städten eine Alternative zum Autokauf oder zur teuren einmaligen Automietung. Eine, bei der man sogar die Wahl zwischen vielen verschiedenen Autos hat, je nach Anlass. Ich spreche vom Carsharing, bei uns in Tübingen TeilAuto.

Quelle: http://www.tuebinger-wochenblatt.de

Bei uns kam der konkrete Anlass, dass wir uns dafür entschieden haben, als wir umgezogen sind. Wir mussten dringend zum Ikea, aber für das Geld, dass wir bezahlt hätten, wenn wir ein Auto bei der Autovermietung gemietet hätten, hätten wir uns schon ein weiteres Möbelstück kaufen können. Auf der Suche nach anderen Möglichkeiten sind wir aufs Carsharing gestoßen. Wir als Studenten profitieren dort zusätzlich von vielen Ermäßigungen – so beträgt z.B. die Kaution statt 400€ nur 200€.

Das ganze läuft dann so ab, dass man in einer der Carsharing Zentralen einen Vertrag abschließt, eine einmalige Anmeldegebühr von 50 € bezahlt und die Kaution hinterlegt. Man bezahlt dann noch eine monatliche Gebühr von 7 €, bzw. ermäßigten 3,50 €. Man kann dann zwischen verschiedenen Automodellen wählen, die auch unterschiedliche Preisklassen haben (je nach Verbrauch) und ganz bequem übers Internet buchen.

Seit einem Monat nutzen wir das Carsharing jetzt und wir sind wirklich von dem Konzept überzeugt. Es lohnt sich eher nicht dafür, weiter und für längere Zeit wegzufahren, aber für Leute wie uns, die nur ab und zu und innerhalb der Stadt und im Umkreis mal ein Auto brauchen ist es wirklich ideal und ich rate jedem dazu, sich einfach mal über die Angebote in der Nähe zu informieren.

Nutzt ihr auch ein ähnliches Angebot oder habt damit schon Erfahrungen? Was macht ihr, wenn ihr zu einem bestimmten Anlass ein Auto benötigt?
Eure Farina

farina
About me

YOU MIGHT ALSO LIKE

{Momday} Lange Autofahrten mit Kleinkind
January 18, 2016
{Momday} – Nachhaltiger Einkaufen
January 04, 2016
{auftuchfuehlung unterwegs} Schokolade erleben – Blogger meets chocolART
December 12, 2015
Unsere Septembermomente in Instagrambildern {2015}
October 04, 2015
Das 60. Stocherkahnrennen in Tübingen
June 14, 2015
Kabsa – auf tuchfühlung mit Reishunger
June 14, 2013
Wohnungsodyssee. Oder: Liegt es am Tuch?
April 16, 2013
Schokomarkt + Verschneites Tübingen
December 13, 2012
Neue Heimat – für ein Weilchen
August 31, 2012

1 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *