Follow Me

Close

Sommerzeit ist Grillzeit! Eine herrliche Zeit, in der man sich mit Freunden trifft um köstlich zu speisen. Jeder bringt was zum Buffet mit und damit mal ein paar neue, leckere und frische Ideen auf Euren Grillteller kommen, habe ich gleich zwei einfache Rezepte für Euch, die Euch begeistern werden.

Spinat-Joghurt-Salat

Zutaten

700g frischer Spinat
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 El Öl
1/4 Tl Kurkuma
100ml Wasser
150g Joghurt
50g Saure Sahne
Salz, Pfeffer

 

1.

Den Spinat waschen und von den Stielen befreien. Die Zwiebel schälen und klein würfeln. Das Öl in einer hohen Pfanne (Wok) erhitzen und die Zwiebeln darin glasig braten. Kurkuma hinzugeben.

2.

Den Spinat klein schneiden und zu den Zwiebeln geben und so lange mit dünsten, bis dieser zusammen fällt. Mit dem Wasser ablöschen.

3.

Den Knoblauch schälen, den Joghurt und die Saure Sahne in eine Servierschüssel geben und den Knoblauch hinein pressen. Den fertigen Spinat unter heben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das ganze für eine Stunde in den Kühlschrank stellen und abkühlen lassen.

Schafskäsecreme

Zutaten

200g Schafskäse
100g Joghurt
1/2 Bund Petersilie
1/2 Bund Korianer
Salz, Pfeffer

 

 

1.

Schafskäse und Joghurt in eine Schüssel geben, mit dem Pürierstab pürieren. Die Kräuter fein hacken und locker unter die Creme heben. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Als jemand mir sagte, dass er gerne Börek isst, da dachte ich mir: probierst doch mal aus das zu kochen. Zugegeben, ich hatte das Wort zwar schon mal gehört, aber ich wusste nicht, was das ist. Also hab ich mir ein Rezept raus gesucht und musste feststellen: Da muss man Teig machen. Teig ist nicht so meine Welt. Für Kuchen ja, aber für warme Hauptgerichte? Das hab ich schon oft versemmelt und daher nie wieder probiert. Aber da ich gerade in Experimentierlaune bin hab ich mich ran gewagt und hier das Ergebnis:

Zutaten

250g Mehl + Mehl zum Ausrollen
1/2 Tl Salz
100g Joghurt
1 Ei
30g Butter
Butter zum bestreichen

Für die Fleischvariante:

1 EL Olivenöl
1 El Zwiebel
250g Rinderhack
3 EL Tomatenmark
3 EL Petersilie
Salz, Pfeffer

Für die vegetarische Variante:

1 EL Olivenöl
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
700g frischen Spinat (oder TK)
200g Schafskäse

1.

Das Mehl mit dem Salz und Joghurt mischen, dann das Ei und die Butter hinzugeben. Da ganze dann per Hand verkneten, bis es ein geschmeidiger Teig geworden ist. Diesen dann in Frischhaltefolie wickeln und für eine Stunde in den Kühlschrank legen.

2.

Während der Teig im Kühlschrank ruht, wird die Füllung zubereitet. In beiden Fällen wir zuerst die Zwiebel (und der Knoblauch) in einer Pfanne glasig angebraten. Dann kommt entweder das Fleisch oder der Spinat hinzu. Das Fleisch nach dem anbraten mit Salz und Pfeffer kräftig würzen (wer mag, kann auch eine Chilli und/oder Lauch hinzugeben und mit weitere Gewürzen abschmecken). Das Tomatenmark und die Petersilie hinzugeben und alles noch ca. 1-2 Min in der Pfanne wenden. Beim Spinat vorher unbedingt die Stiele entfernen, dann die klein geschnittenen Blätter in die Pfanne geben und warten bis der Spinat vollständig in sich zusammen gefallen ist. Dann in eine Schüssel geben und den Schafskäse darüber zerbröseln und unterrühren.

3.

Nun zum Teig: Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und in gleich große Stücke teilen. Jetzt kommts drauf an, wie viele und vor allem wie große Teigrollen man haben möchte. Ich habe ca. 3x3cm große Würfel geschnitten.

Viel Mehl auf die Arbeitsfläche geben und die einzelnen Teig-Würfel ganz flach ausrollen. Unbedingt darauf achten, immer genug Mehl zu haben, sonst klebt der Teig am Nudelholz fest und lässt sich nicht gut rollen.

4.

Nachdem das geschafft ist, wird eine kleine Menge der Füllung auf den ausgerollten Teig gegeben. Am besten an der kurzen Seite und mit 2cm Platz zu den Rändern beginnen. Dann die Lange Seite einmal über die Füllung schlagen, die Seiten einklappen und das Börek zusammen rollen. Mit der Schnittfläche auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Den Ofen auf 180° vorheizen. Wenn alle Teigrollen fertig sind, etwas Butter in einem Topf schmelzen lassen, und die Börek mit der Butter bestreichen. Dann im Ofen 25-30 Min backen, bis sie leicht goldbraun sind.

Zu den Börek passt super das Tabouleh und der Minzjoghurt und wer genug macht, kann sie auch noch am nächsten Tag kalt genießen!