Follow Me

Close

Diese Woche habe ich einen schnellen und einfachen Salat für Euch, der schon ein wenig das Frühjahr einläutet. Er lässt sich vor allem gut vorbereiten z.B. um ihn am nächsten Tag mit in die Uni oder ins Büro zu nehmen. Und wenn Ihr eh schon Hähnchen kocht, wie z.B. für eines meiner Lieblingsgerichte, dann schlagt Ihr auch gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. Für zwei Portionen braucht Ihr folgendes:

avocadohuehnchensalat_zutaten_auftuchfuehlung
1 ganzes Hähnchenbrustfilet
2 Avocados
2 El Mayonnaise
2 Limetten
1 Bund Frühlingszwiebeln
Salz und Pfeffer
avocado_auftuchfuehlung

1. Das Hähnchen von Fettresten trennen waschen und in einem Topf mit Wasser bedeckt ca. 30 Min lang kochen. Das Wasser abgießen und das Hähnchen auskühlen lassen.

haehnchen_auftuchfuehlung

2. Die Avocados teilen, schälen und in grobe Stückchen schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen und in dünne Streifen schneiden. Die Limetten auspressen und den Saft mit den 2 Esslöffeln Mayonnaise verrühren.

mayonnaise_auftuchfuehlung

3. Das ausgekühlte Hähnchen ebenfalls in grobe Stücke schneiden und in eine große Salatschüssel geben. Die Mayonnaise und die Frühlingszwiebeln unterheben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss die Avocado vorsichtig unterheben und schon ist der Salat fertig!

avocado_haehnchen_salat_auftuchfuehlung

Guten Appetit, Eure Ann Cathrin

Taboule gehört auf jeden Fall zu einer guten Auswahl an orientalischen Vorspeisen. Dieser Petersiliensalat mag sich vielleicht anfangs abschreckend anhören – schließlich besteht er hauptsächlich aus Petersilie – aber jeder der ihn einmal probiert hat ist begeistert von ihm. Herrlich frisch und leicht – da darf er auch nicht mehr beim sommerlichen Picknick fehlen

Taboule3

Zutaten:
150g Bulgur
3 Bund (groß) Petersilie (glatt)
1/2 Bund Minze
5 Tomaten
3 Zitronen
2 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel

1.
Den Bulgur in eine Schüssel geben und mit heißem Wasser übergießen, sodass das Wasser ca. einen halben Zentimeter über dem Bulgur steht. Die Schüssel beiseite stellen und den Bulgur quellen lassen.

2.
Die Petersilie und die Minze waschen und von den groben Stängeln befreien bzw. die Blätter der Minze abzupfen. Nun alles sehr, sehr fein hacken. Auch wenn es viel Arbeit ist: am besten manuell mit dem Messer machen und keine Küchenmaschine nehmen (geht aber natürlich auch!).
Die gehackte Petersilie und Minze in eine Salatschüssel geben.

3.
Die Tomaten halbieren und das Mark herausschneiden. Der Salat wird sonst zu feucht. Die ausgehölten Tomaten in kleine Würfel schneiden und diese in die Salatschüssel geben.

4.
Wenn der Bulgur gequollen und weich ist, eventuell übrig gebliebenes Wasser vorsichtig abschütten und den Bulgur in die Salatschüssel geben. Das Olivenöl hinzu geben, sowie den Saft von zwei Zitronen. Alles vermengen und mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken. Die übrige Zitrone in Schiffchen schneiden und auf dem Salat dekorieren.