Follow Me

Close

Der Juni ist schon wieder vorbei und damit die Hälfte des Jahres rum. Unfassbar. Damit wird es auch Zeit, für unseren Instagram Rückblick, viel Spaß damit.

Farina:

Instagram Juni 5    Instagram Juni 4     Instagram Juni 6

1. Was Essen angeht, haben wir letzten Monat einen neues Lieblingsgericht entdeckt: Gemüse aus dem Wok, für mich mit Tofu und für meinen Mann mit Hähnchen. Superlecker. Wenn Interesse an dem Rezept besteht, sagt bescheid!

2. Zum Geburtstag habe ich das Buch La Veganista bekommen und daraus gleich mal veganes Mousse au chocolat gemacht. Die Konsistenz war wirklich ideal, geschmacklich leider nicht so toll. Ich werde da aber dran bleiben und weiter probieren.

3. Im Juni hat außerdem der Fastenmonat Ramadan begonnen. Unser erstes Gericht zum Fastenbrechen bestand aus Rosmarin – Sesam – Kartoffeln und Fisch mit selbstgemachtem Pesto.

Ann Cathrin:

Instagram_Bundestag    Instagram_StOberholz    Instagram_Strand

1. Gleich zu Beginn des Junis bin ich zu einem unserer Tübinger Abgeordneten des Bundestags nach Berlin gefahren. Zwei sehr, sehr spannende Tage während denen wir verschiedene Institutionen besucht haben. Unter anderem das Innenministerium, das Europa-Haus und natürlich den Bundestag.

2. Weil ich Berlin so liebe, bin ich gleich noch ein paar Tage länger geblieben, habe Freunde besucht und gearbeitet. Ich glaube, ich habe schon mal erwähnt, dass ich es liebe in Cafés zu arbeiten und habe auch gleich meine Lieblingsort in Berlin gefunden: das unter Start-up  Fans bekannt St. Oberholz

3. Von Berlin aus ging es zu meiner Mutter nach Pinneberg – House-sitting und Freunde treffen. Da ich Besuch von einem Freund und Kommilitonen aus Tübingen hatte und das Wetter mitspielte, sind wir für einen halben Tag an den Strand nach St. Peter Ording gefahren. Ein paar Stunden den Kopf ausschalten – es war perfekt!

Instagram_Obst    Instagram_Bahnhof    Instagram_Stocherkahnrennen

4. Bei der Hitze während der ersten Tage im hohen Norden war es manchmal einfach nur angenehm (und möglich) auf dem Balkon im Schatten zu sitzen und Obst zu essen. Tee gab es auch dazu – ja, heißen. Mit Minze total erfrischend.

5. Um 5 Uhr morgens musste bzw. durfte ich wieder zurück in mein geliebtes Tübingen fahren. An einem Sonntag fahren nicht viele so früh mit dem Zug und ich glaube, bis zum ersten Halt war ich der einzige Fahrgast.

6. Stocherkahnrennen! DAS Ereignis in Tübingen – und ich zu meiner Schande dieses Jahr das erste Mal dabei. Natürlich nur als Zuschauerin – das aber mit Picknickdecke und vielen lieben Freunden. Anschließende Party mit leider nicht zu gutem Ausgang für mich… 🙂

 

Da ich nun seit kurzem auch endlich den Weg zu Instagram gefunden habe, beginnen wir ab heute eine neue Reihe mit einer Art gemeinsamen Monatsrückblick anhand unserer Instagram Bilder… wir hoffen, es gefällt euch, viel Spaß dabei 🙂

Farina:

instagram 3    instagram 2  

1. Im Mai war ich oft mit dem Bärchen im Büro und habe gearbeitet – zum Glück habe ich ein sehr verschlafenes Kind, welches mich meine Arbeit machen lässt, und zum Glück habe ich sehr nette Kollegen, die kein Problem damit haben, wenn ich zwischendurch mal Windeln wechseln muss oder sie mir helfen müssen, den Kinderwagen die Stufen zum Büro hochzutragen 🙂

2. Ich habe das erste Mal selber Spargel gemacht – und es hat super geschmeckt. Hier meine Variante aus dem Ofen, zusammen mit Süßkartoffeln.

Instagram 4     Instagram 5    Instagram 6

3. Natürlich habe ich viel mit meiner Kleinen gespielt und ihr dabei beobachtet, wie sie jeden Tag etwas Neues lernt. Im Mai stand dabei Dinge greifen und festzuhalten ganz hoch im Kurs 🙂

4. Ich habe eine neue Ladung wunderschöner Stoffe bestellt, die darauf warten, vernäht zu werden – leider warten sie immer noch, da eine Hausarbeit noch darauf wartet, fertig geschrieben zu werden…

5. Im Mai habe ich auch mit meinem Rückbildungskurs angefangen. Zusätzlich mache ich noch einen Fitness Kurs für Mütter, der speziell auf die Zeit nach der Schwangerschaft ausgerichtet ist und zu dem die Kleinen mitgenommen werden können. Dazu muss fahre ich dann mit unserem Kinderwagen aus der Tiefgarage, da unsere Wohnung nicht barrierefrei ist – gab schon einige überraschte Blicke von unseren Nachbarn, wenn ich dort mit dem KiWa herausgefahren komme 😉

Ann Cathrin:

 IMG_0046    IMG_0066    IMG_0113

1. Das erste Mai Wochenende starte bei mir mit dem 6. Studentischen Symposium der Islamwissenschaft und verwandter Fächer, das ich hier in Tübingen mit einem ganz tollen Team organisiert habe. Wir hatten 100 Teilnehmer für vier Tage hier. Es war super anstrengend, Schlaf war Mangelware aber wir hatten auch unglaublich viel Spaß und ich konnte tolle Menschen kennenlernen.

2. Gleich das nächste Wochenende durfte ich nach München. Leider nicht zum Vergnügen sondern zum Arbeiten – aber das mache ich ja gerne 🙂 München hat sich wieder von seiner besten Seite gezeigt und ich habe es genossen in einem Café zu sitzen und dort zu arbeiten (auch wenn ich „leider“ aus Versehen in einem veganen Café landet bin^^)

3. Ich habe es endlich mal wieder geschafft zu backen – ein ganz leckeres Rezept von meinem Fräulein Lindgren, das Ihr hier nachlesen könnt. Ich hab die Cupcakes Kommilitonen zur Referatsbesprechung mit gebracht und da es eh viel zu viele waren, habe ich jedem, der mit mit einem „oh wie lecker“ entgegen kam eins angeboten. Am süßesten waren die vier kleinen Kinder, die die Cupcakes mit ganz großes Augen angeguckt haben und sich sehr drüber gefreut haben.

IMG_0171    IMG_0192    IMG_0212

4. Weil mein Rücken mal wieder ganz arg geschmerzt hat und ich daher krank geschrieben wurde und mich mal ein bisschen erholt hab, hat mein Körper gesagt „Ha, Madame! Jetzt nutzen wir mal die Gelegenheit um richtig krank zu werden!“ – und schwups hatte ich eine Erkältung. Passte mir aber wie immer gar nicht in kram und so hab ich fleißig Heiße Zitrone getrunken um das Schlimmste ab zu wenden.

5. Am Montag dem 26. Mai hatten wir mit dem Verein Querfeldein Christoph Giesa zu Gast, der aus seinem Buch „New Business Order – Wie Start-ups Wirtschaft und Gesellschaft verändern“ gelesen hat. Und ich durfte das Gespräch moderieren! War ganz schön aufregend, aber eine ganz tolle Erfahrung und Christoph ein total interessanter Gesprächspartner.

6. Zum Ende des Monats habe ich es endlich (!!) mal geschafft mein Fitnessstudio zu besuchen. Ich mag gar nicht sagen wie lange das her ist :S Ich war gleich um 6 Uhr morgens da und hoffe, dass ich es im Juni wieder öfter schaffe hin zu gehen.

Was waren Eure Highlights im Mai? Und seid Ihr auch auf Instagram? Ihr könnt uns hier folgen: Farina und Ann Cathrin