Follow Me

Close

Der Juni ist schon wieder vorbei und damit die Hälfte des Jahres rum. Unfassbar. Damit wird es auch Zeit, für unseren Instagram Rückblick, viel Spaß damit.

Farina:

Instagram Juni 5    Instagram Juni 4     Instagram Juni 6

1. Was Essen angeht, haben wir letzten Monat einen neues Lieblingsgericht entdeckt: Gemüse aus dem Wok, für mich mit Tofu und für meinen Mann mit Hähnchen. Superlecker. Wenn Interesse an dem Rezept besteht, sagt bescheid!

2. Zum Geburtstag habe ich das Buch La Veganista bekommen und daraus gleich mal veganes Mousse au chocolat gemacht. Die Konsistenz war wirklich ideal, geschmacklich leider nicht so toll. Ich werde da aber dran bleiben und weiter probieren.

3. Im Juni hat außerdem der Fastenmonat Ramadan begonnen. Unser erstes Gericht zum Fastenbrechen bestand aus Rosmarin – Sesam – Kartoffeln und Fisch mit selbstgemachtem Pesto.

Ann Cathrin:

Instagram_Bundestag    Instagram_StOberholz    Instagram_Strand

1. Gleich zu Beginn des Junis bin ich zu einem unserer Tübinger Abgeordneten des Bundestags nach Berlin gefahren. Zwei sehr, sehr spannende Tage während denen wir verschiedene Institutionen besucht haben. Unter anderem das Innenministerium, das Europa-Haus und natürlich den Bundestag.

2. Weil ich Berlin so liebe, bin ich gleich noch ein paar Tage länger geblieben, habe Freunde besucht und gearbeitet. Ich glaube, ich habe schon mal erwähnt, dass ich es liebe in Cafés zu arbeiten und habe auch gleich meine Lieblingsort in Berlin gefunden: das unter Start-up  Fans bekannt St. Oberholz

3. Von Berlin aus ging es zu meiner Mutter nach Pinneberg – House-sitting und Freunde treffen. Da ich Besuch von einem Freund und Kommilitonen aus Tübingen hatte und das Wetter mitspielte, sind wir für einen halben Tag an den Strand nach St. Peter Ording gefahren. Ein paar Stunden den Kopf ausschalten – es war perfekt!

Instagram_Obst    Instagram_Bahnhof    Instagram_Stocherkahnrennen

4. Bei der Hitze während der ersten Tage im hohen Norden war es manchmal einfach nur angenehm (und möglich) auf dem Balkon im Schatten zu sitzen und Obst zu essen. Tee gab es auch dazu – ja, heißen. Mit Minze total erfrischend.

5. Um 5 Uhr morgens musste bzw. durfte ich wieder zurück in mein geliebtes Tübingen fahren. An einem Sonntag fahren nicht viele so früh mit dem Zug und ich glaube, bis zum ersten Halt war ich der einzige Fahrgast.

6. Stocherkahnrennen! DAS Ereignis in Tübingen – und ich zu meiner Schande dieses Jahr das erste Mal dabei. Natürlich nur als Zuschauerin – das aber mit Picknickdecke und vielen lieben Freunden. Anschließende Party mit leider nicht zu gutem Ausgang für mich… 🙂

 

Da ich nun seit kurzem auch endlich den Weg zu Instagram gefunden habe, beginnen wir ab heute eine neue Reihe mit einer Art gemeinsamen Monatsrückblick anhand unserer Instagram Bilder… wir hoffen, es gefällt euch, viel Spaß dabei 🙂

Farina:

instagram 3    instagram 2  

1. Im Mai war ich oft mit dem Bärchen im Büro und habe gearbeitet – zum Glück habe ich ein sehr verschlafenes Kind, welches mich meine Arbeit machen lässt, und zum Glück habe ich sehr nette Kollegen, die kein Problem damit haben, wenn ich zwischendurch mal Windeln wechseln muss oder sie mir helfen müssen, den Kinderwagen die Stufen zum Büro hochzutragen 🙂

2. Ich habe das erste Mal selber Spargel gemacht – und es hat super geschmeckt. Hier meine Variante aus dem Ofen, zusammen mit Süßkartoffeln.

Instagram 4     Instagram 5    Instagram 6

3. Natürlich habe ich viel mit meiner Kleinen gespielt und ihr dabei beobachtet, wie sie jeden Tag etwas Neues lernt. Im Mai stand dabei Dinge greifen und festzuhalten ganz hoch im Kurs 🙂

4. Ich habe eine neue Ladung wunderschöner Stoffe bestellt, die darauf warten, vernäht zu werden – leider warten sie immer noch, da eine Hausarbeit noch darauf wartet, fertig geschrieben zu werden…

5. Im Mai habe ich auch mit meinem Rückbildungskurs angefangen. Zusätzlich mache ich noch einen Fitness Kurs für Mütter, der speziell auf die Zeit nach der Schwangerschaft ausgerichtet ist und zu dem die Kleinen mitgenommen werden können. Dazu muss fahre ich dann mit unserem Kinderwagen aus der Tiefgarage, da unsere Wohnung nicht barrierefrei ist – gab schon einige überraschte Blicke von unseren Nachbarn, wenn ich dort mit dem KiWa herausgefahren komme 😉

Ann Cathrin:

 IMG_0046    IMG_0066    IMG_0113

1. Das erste Mai Wochenende starte bei mir mit dem 6. Studentischen Symposium der Islamwissenschaft und verwandter Fächer, das ich hier in Tübingen mit einem ganz tollen Team organisiert habe. Wir hatten 100 Teilnehmer für vier Tage hier. Es war super anstrengend, Schlaf war Mangelware aber wir hatten auch unglaublich viel Spaß und ich konnte tolle Menschen kennenlernen.

2. Gleich das nächste Wochenende durfte ich nach München. Leider nicht zum Vergnügen sondern zum Arbeiten – aber das mache ich ja gerne 🙂 München hat sich wieder von seiner besten Seite gezeigt und ich habe es genossen in einem Café zu sitzen und dort zu arbeiten (auch wenn ich „leider“ aus Versehen in einem veganen Café landet bin^^)

3. Ich habe es endlich mal wieder geschafft zu backen – ein ganz leckeres Rezept von meinem Fräulein Lindgren, das Ihr hier nachlesen könnt. Ich hab die Cupcakes Kommilitonen zur Referatsbesprechung mit gebracht und da es eh viel zu viele waren, habe ich jedem, der mit mit einem „oh wie lecker“ entgegen kam eins angeboten. Am süßesten waren die vier kleinen Kinder, die die Cupcakes mit ganz großes Augen angeguckt haben und sich sehr drüber gefreut haben.

IMG_0171    IMG_0192    IMG_0212

4. Weil mein Rücken mal wieder ganz arg geschmerzt hat und ich daher krank geschrieben wurde und mich mal ein bisschen erholt hab, hat mein Körper gesagt „Ha, Madame! Jetzt nutzen wir mal die Gelegenheit um richtig krank zu werden!“ – und schwups hatte ich eine Erkältung. Passte mir aber wie immer gar nicht in kram und so hab ich fleißig Heiße Zitrone getrunken um das Schlimmste ab zu wenden.

5. Am Montag dem 26. Mai hatten wir mit dem Verein Querfeldein Christoph Giesa zu Gast, der aus seinem Buch „New Business Order – Wie Start-ups Wirtschaft und Gesellschaft verändern“ gelesen hat. Und ich durfte das Gespräch moderieren! War ganz schön aufregend, aber eine ganz tolle Erfahrung und Christoph ein total interessanter Gesprächspartner.

6. Zum Ende des Monats habe ich es endlich (!!) mal geschafft mein Fitnessstudio zu besuchen. Ich mag gar nicht sagen wie lange das her ist :S Ich war gleich um 6 Uhr morgens da und hoffe, dass ich es im Juni wieder öfter schaffe hin zu gehen.

Was waren Eure Highlights im Mai? Und seid Ihr auch auf Instagram? Ihr könnt uns hier folgen: Farina und Ann Cathrin

Lang, lang ist’s her seit dem letzten Blog Eintrag. Was ist passiert? Nicht viel, wir hatten einfach viel zu viel um die Ohren und kaum Zeit zum Bloggen bzw. zum Backen, Kochen usw.
Seit zwei Wochen lebe ich wieder in Hamburg. Nicht für immer, aber für ein kurzes Zwischenspiel. Und ich genieße es in vollen Zügen. Alte Freunde, Großstadt, S-Bahn, Hochdeutsch, Franzbrötchen, Seeluft. All das und noch viel mehr genieße ich gerade jeden Tag. Auch wenn ich kaum dazu komme, da ich hier viel am Arbeiten bin. Aber ich versuche so viel zu genießen wie möglich. Am Samstag war ich mit einer meiner langjährigsten und besten Freundinnen im Hamburger Hafen unterwegs. Ich hab dabei auch gleich endlich mal die Queen Mary 2 gesehen. Hier jetzt also ein paar Impressionen. Mehr Bilder und Videos gibt es bei Instagram! Und bald hoffentlich mehr hier von uns.

Alle Liebe, Ann Cathrin

IMG_7231 IMG_7232 IMG_7234 IMG_7235 IMG_7237 IMG_7243 IMG_7245 IMG_7246 IMG_7247 IMG_7256 IMG_7264 IMG_7267 IMG_7268 IMG_7269 IMG_7271 IMG_7272 IMG_7279

Nach langer Pause nun mal wieder die „Highlights der Woche“, von einer bestimmten Person schon sehnlichst erwartet (stimmts, F. ? ).

Die letzte Woche hatten wir ja „frei“, also keine Vorlesungen, wegen Pfingsten – die vielen Feiertage sind auf jeden Fall ein großer Vorteil von BaWü. Nachdem wir also vor kurzem schon virtuell mit unserem Blog umgezogen sind, habe ich diese freie Woche dann auch genutzt, um im wirklichen Leben in unsere neue Wohnung zu ziehen. Der ganze Aufwand der Wohnungssuche hat sich auf jeden Fall gelohnt und wir sind super zufrieden mit unserem neuen Domizil! Somit hat das natürlich meine Woche hauptsächlich bestimmt.

Und nun zu den bebilderten Highlights:

1. Der Geschmack der letzten Woche:

IMG_7058

Da ich nun eeeeendlich einen Backofen in normaler Größe habe, konnte ich endlich meine Minigugl Backform einweihen, undzwar mit diesem Rezept – klick. Nachbacken lohnt sich auf jeden Fall!

2. Der Geruch der letzten Woche:

970202_10201385907592344_884437453_n

Der süße Duft frischer deutscher Erdbeeren – am besten natürlich selbst gepflückt. Allein der Gedanke macht glücklich! Und pssst, das Rezept zu leckerer Erdbeer Panna Cotta bekommt ihr natürlich auch bald 😉

3. Der Klang der letzten Woche:

576612_691972167481433_1242680013_n

Quelle: bvb.de

Den Klang der Woche hat mir auf jeden Fall das BVB Netradio gestern Abend beschert, um genauer zu sein folgender Satz von Boris: „Ich mag diesen Robben nicht. Der könnte auch bei Hoffenheim spielen.“


4. Das Gefühl der letzten Woche:

Gefunden in Uni Bib @Tuebingen

Verwunderung aber auch Freude, als ich in der UB diesen Zettel in der Gebetsecke fand, auf dem „Geist ist universell“ mit Schreibmaschine getippt war.

5. Das Bild der letzten Woche:

IMG_7022

Vor den Fenstern unserer neuen Wohnung blühen zur Zeit einige Büsche so wundervoll. Gestern gab es sogar 2-3 Sonnenstunden, während der man ihren Anblick noch besser genießen konnte. Heute schaut es leider schon wieder ganz anders aus. Aber über das Wetter muss ich ja wohl keine weiteren Worte verlieren…

Sooo, das wars wieder einmal 🙂 Was waren eure besonderen Momente der letzten Woche?
Eure Farina

Wie einige der längeren Leser wissen, studieren und leben wir in Tübingen. Aus der näheren Umgebung oder gar aus Baden-Württemberg kommen wir jedoch beide nicht. Wenn dann die Frage kommt: „Und woher kommst Du?„, kann Ann Cathrin mit Hamburg eine zufriedenstellende Antwort geben. Ich muss allerdings immer etwas weiter ausholen. „Aus Niedersachsen.“ – „Ah, Hannover?“ – „Nein, ähm, also an der Grenze zu Holland.“ – „Was ist denn da in der Nähe?„. Joa. Was ist in der Nähe? Nichts wirklich. Holland, Groningen. Emden? Ich komme aus Papenburg. Ganz selten gibt es jemanden, der sagt „Ja, kenn ich, da kommen doch diese Schiffe her.“ Genauuu, die Schiffe. Unsere große Attraktion ist die Meyer Werft und ihre großen Kreuzfahrtschiffe. Gerade im Moment steht die Norwegian Breakaway, das größte in Deutschland gebaute Kreuzfahrtschiff, draußen und man kann sie bestaunen, bis sie dann ins Meer überführt wird und die Touristen nach Papenburg strömen (ich selbst muss zu meiner Schande gestehen, dass ich das noch nie live gesehen habe – obwohl es schon ziemlich cool aussehen muss, wie so ein riesiges Schiff durch die flache Landschaft fährt).

In den letzten Tagen bin ich ein paar Mal mit unserem Hund an der Meyer Werft spazieren gegangen und habe ein paar Eindrücke für euch festgehalten.

IMG_7460 blog

Schon von weitem sieht man hinter dem Deich die großen Hallen der Werft…

blog

…und dann, ein paar Schritte weiter, ragt auch der obere Teil des Schiffes hervor…

IMG_7438 blog

…die letzten Arbeiten werden außerhalb der Halle gemacht, z.B. wird der Schornstein nicht in der Halle monitiert, da das Schiff sonst zu hoch wäre…

IMG_7444 blog

…in der Zeit, in der das Schiff draußen ist, kommen viele Besucher, im Sommer finden auch oft Konzerte vor der beleuchteten Schiffkulisse statt…

IMG_7387 blog

…hier einmal in voller Länge; oben auf Deck gibt es sogar Wasserrutschen…

IMG_7381 blog

… und dann nochmal von vorne! Das Schiff ist 324 m lang und 40 m breit und wird in Zukunft im Frühling und Sommer von New York aus zu den Bermudas fahren und im Winter auf den Bahamas und in der Karibik. Eventuell wird die Norwegian Breakaway noch dieses Wochenende überführt, wenn ihr wollt, kann ich auch darüber berichten.

Wie sieht es bei euch aus, würdet ihr gerne mal eine Kreuzfahrt machen oder habt womöglich schonmal eine gemacht? Wohin sollte eure Wunschreise gehen?

Und schon wieder ein Monat, der schneller vorbei ist, als er angefangen hat. Der Vorteil an der Sache: sobald der Februar ‚rum ist, kommt der März. Und der bringt den lang ersehnten Frühling. Ganz sicher. Wie wir den Winter ganz schnell los werden und den Frühling anlocken, dazu gibt es demnächst ein paar Tipps.

Nun aber erst mal ein paar Eindrücke von einem Nebelspaziergang heute morgen.

IMG_7206 blogIMG_7220 blog IMG_7196 blog IMG_7101 blog

Wie geht es euch, könnt ihr den Frühling auch nicht mehr erwarten?

P.S.: Übrigens, hier könnt ihr noch eine wunderschöne Uhr von Daniel Wellington auf Copypastelove.org gewinnen!

Heute, wo die Autobahnen bestimmt voll sind weil die Leute nach Hause fahren befinden wir uns ebenda – auf dem Weg in den Norden. Also drückt uns die Däumchen, dass wir gut durchkommen! Und bevor Weihnachten schon wieder vorbei ist bekommt ihr noch ein paar Eindrücke vom mittelalterlichen Weihnachsmarkt in Esslingen, den wir letzte Woche besucht haben und der wirklich beeindruckend schön ist.

IMG_6557

IMG_6563

IMG_6581

Hier wurden Waffeln richtig auf dem Feuer gemacht.

IMG_6575

Auf dem mittelalterlichen Teil des Marktes waren die Leute auch richtig entsprechend gekleidet und man musste mit „Talern“ bezahlen. Insgesamt ist alles dort sehr liebevoll gemacht und nicht nur was für Mittelalterfans.

IMG_6572

IMG_6590

Dieses Kunstwerk nennt sich „Kartoffellanze“.

IMG_6578

Neben vielen Leckereien gab es auf dem Markt auch – wie zu erwarten – viel Mittelalterliches – Kleidung, Schmuck, Handarbeit und eben auch … was auch immer dieses Ding darstellen soll.

IMG_6589

IMG_6615

Obwohl das Wetter an dem Sonntag gar nicht mehr sooo kalt war, kam auf dem Markt eine schöne weihnachtlich winterliche Stimmung auf. Das kann natürlich auch an den lieben Menschen gelegen haben, mit denen ich da war =)

Also, für alle die, wie wir, unterwegs sind: gute Fahrt und kommt sicher an.

Eure Farina

Achtung, nicht erschrecken, euch erwartet nun eine kleine Bilderflut. Undzwar mit Impressionen vom Schokoladenmarkt und dem verschneiten Tübingen – bei Tag und Nacht.

Los gehts mit dem Schokomarkt bei Tag – unter der Woche am Vormittag war noch nicht so viel los, allerdings hatten noch nicht alle Stände geöffnet.

chocotag

Und bei Nacht:

choconacht

Es ist so schön, wenn Nachts die ganzen Lichter und Laternen in der Stadt leuchten. Schade ist nur, dass der Markt immer so voll ist, dass man fast eine Chance hat, wirklich die verschiedenen Schokoladen an den Ständen zu sehen oder zu probieren. Deswegen gibts auch davon keine Photos. Tolle Bilder könnt ihr u.a. aber hier sehen. Trotz alldem war es wieder ein wundervoller und diesmal auch sehr kalter Markt. Womit wir auch direkt zum Winter in Tübingen kommen:

IMG_6460

Noch ist es nicht kalt genug, dass das Wasser auch einfriert. Aber meinetwegen muss es auch nicht unbedingt kälter werden, es ist so schon kalt genug!

IMG_6461

Die Schlittenspuren sind so toll! Man könnte die Kinder stundenlang beobachten während sie im Schnee tollen.

daynight

Es liegen ungefäht 2 Stunden Zeitunterschied zwischen den beiden Bildern.

IMG_6488

Ich liebe einfach diesen Moment, wenn die Straßenlaternen gerade angehen.

IMG_6485

So, das war nun erstmal genug an Bildern. Was macht ihr mit dem vielen Schnee? Schneeballschlachten, Schneemannbauen oder lieber zuhause im Warmen bleiben?

Eure Farina

Und schon das 10. Mal Highlights der Woche! Dieses Mal wirds sehr lecker und winterlich…aber seht selbst:

1. Der Geschmack der letzten Woche:

IMG_6391

Kuchen, Schokolade und Cupcakes… diese Woche war wirklich richtig lecker! Das Rezept für diesen verschneiten Kuchen kommt demnächst =)

2. Der Geruch der letzten Woche:

IMG_6427

Eine Schokoladenwolke schwebte die ganze Woche lang über Tübingen, Grund dafür ist ChocolART, Deutschlands größtes internationales Schokoladenfestival, welches alljährlich in Tübingen stattfindet. Vorbeizuschauen lohnt sich auf jeden Fall!

3. Der Klang der letzten Woche:

IMG_6449

Das Rascheln von Geschenkpapier – die ersten wurden diese Woche verpackt. Egal, ob man einen Anlass hat, oder nicht, ob man ein Fest feiert, oder nicht – Schenken macht glücklich =)

4. Das Gefühl der letzten Woche:

IMG_6452

Pure Freude, als ich diesen tollen Adventskalender geschenkt bekam. Und weil er so toll ist, wird er auch nicht aufgemacht =)

5. Das Bild der letzten Woche:

IMG_6430

Die obligatorische Verspätung der Deutschen Bahn, kaum dass Schnee fällt.

Eure Farina

Und Neues aus der Reihe „Gut Durchdachtes“. Bei uns im Viertel gibt es auch einige witzige Geschäftsnamen, bei denen sich die Inhaber richtig Gedanken gemacht haben. Zum einen der Fahrradladen mit dem Namen:

IMG_6459

Tretmühle klingt so nett und sympathisch! Aber mein allerallergrößter Favorit unter dem Namen, bei dem ich wirklich immer wieder schmunzeln muss ist:

IMG_6455

Ist das nicht genial? Kugelhupf für Schwangerschaftsgymnastik, perfekt! Besser und passender kann ein Name gar nicht sein.

So, nun geht es aber wieder raus in den Schnee und auch unseren Schokoladenmarkt – mehr dazu nächste Woche! Ich wünsche euch noch einen schönen Samstag – und vergesst nicht, an unserem Gewinnspiel teilzunehmen (hier). 🙂

Eure Farina