Rote Beete Cupcakes – Red Velvet mal anders


Irgendwann ist immer das erste Mal – und dieser Februar scheint einige davon für mich bereit zu halten. Nicht nur, dass ich im Rahmen unserer Februaraktion ganz neue Sachen backe, ich wage mich auch auf bisher unbekanntes Terrain. Ich habe zumindest bis vor kurzem noch nie frische Rote Beete gekauft. Ich mochte sie auch, um ehrlich zu sein, nie besonders. Ich habe auch noch nie ein extra Valentinstag Rezept gepostet, denn ich bin kein großer Fan dieses Tags. Tja. Und jetzt hab ich hier für euch super Valentinstag-taugliche Rote Beete Cupcakes. Und das meine ich nicht, weil ich diesen Tag nicht mag und ihn euch mit ekelhaften Gemüsecupcakes verderben möchte. Nein, ganz im Gegenteil. Diese kleinen Schönheiten können jedem den 14.02. versüßen, versprochen.

Rote Beete 5

Ich bin ja immer total begeistert, wenn ich sehe, was für unglaubliche Farben in der Natur vorkommen, ganz ohne Chemie und Zusätze. Und so ist es auch bei der Roten Beete. Was läge da also näher als dem Klassiker der Red Velvet Cupcakes einen pseudo-gesunden Touch zu geben? Denn genau das ist mir gelungen, schaut doch einfach her:

Ihr braucht (für ca. 6 Muffins):

70 gr Rote Beete Püree
20 gr geschmacksneutrales Öl
100 gr Rohrohrzucker
1/2 Vanilleschote
100 gr Mehl
1 EL Backkakao
Salz
1 EL Backpulver
Sojamilch

Rote Beete 3

Zunächst müssen einige Vorbereitungen getroffen werden. Anfangs war ich mir nicht sicher, ob die rote Farbe besser durch das Püree von roher oder gekochter Beete herauskommen würde. Also habe ich kurzerhand beides ausprobiert. Den Vergleich seht ihr hier. Rechts ist der Cupcake mit roher und links der mit gekochter roter Beete. Rein vom optischen her ist der Unterschied nicht extrem stark (wenn man es weiß, sieht man es schon), aber geschmacklich empfiehlt es sich auf jeden Fall, die rote Beete vorher zu kochen. Ansonsten kommt der leicht erdige Geschmack doch etwas heraus und das könnte stören. Also zunächst die Rote Beete (eine kleine bis mittlere sollte reichen) ungeschält (!! sehr wichtig) etwa eine Stunde kochen lassen. Darauf achten, dass die Schale wirklich nicht verletzt ist, denn sonst „blutet“ die rote Farbe, die wir ja haben wollen, aus. Anschließend die rote Beete vorsichtig schälen und fein pürieren. Und dann kann das eigentliche backen auch schon losgehen:

1. Den Ofen auf 175 °C vorheizen. Das Püree mit dem Öl vermischen, bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Zucker und Mark einer halben Vanilleschote hinzugeben und wieder vermischen. Die Schüssel zur Seite stellen.

2. In einer weiterren Schüssel Mehl, Kakaopulver (unbedingt Backkakao oder noch besser rohes Kakaopulver benutzen, auf keinen Fall Kaba oder ähnliches), Salz und Backpulver miteinander verrühren, sodass keine Klümpchen mehr zu sehen sind.

3. Nun die Mehlmischung portionsweise unter das Püree mischen. Wenn der Teig zu zäh wird, ein wenig Pflanzenmilch dazugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist (es sollte ein typischer Muffinteig sein, nicht zu flüssig. Ich habe etwa 20-30 ml Sojamilch benutzt)

4. Ein Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden und diese etwa zu 2/3 mit dem Teig füllen. 20-25 Minuten im Ofen backen, zur Sicherheit die Stäbchenprobe machen.

Rote Beete 1

Nach diesen vier simplen Schritten solltet ihr ziemlich rote Muffins vor euch stehen haben. Sie schmecken natürlich auch so, sind nicht zu süß und haben durch den Kakao einen ganz leicht kakaoigen Geschmack. Ich muss an dieser Stelle auch gestehen, dass ich Muffins immer Cupcakes vorziehen würde, ich bin einfach kein großer Fan von Frostings, Sahne etc. … aber es sieht nunmal einfach viel zu schön aus, macht riesigen Spaß und zu richtigen Red Velvet Cupcakes gehört es nunmal dazu. Also hier noch die Zutaten, die ihr für das vegane Buttercreme Frosting braucht:

60 gr Alsan Pflanzenmargarine
120 gr Puderzucker

Nun einfach die weiche Margarine mit dem gesiebten Puderzucker verrühren, nach Bedarf noch etwas Vanillemark für den Geschmack dazugeben und die Cupcakes damit verzieren. Und schon habt ihr super Valentinstag-taugliche Leckereien.

Rote Beete 2

Wie ihr an den Mengenangaben sehen könnt, mache ich immer etwas kleinere Mengen, für einen 2,5 Personenhaushalt nimmt die Backerei sonst nicht zu bewältigende Ausmaße an. Ihr könnt das Rezept aber natürlich ohne Probleme verdoppeln und habt dann in etwa die Standardmenge von 12 Cupcakes.

Ich will in Zukunft auf jeden Fall noch weitere Sachen mit Roter Beete ausprobieren, habt ihr Tipps oder Ideen?

Alles Liebe, Farina

farina
About me

YOU MIGHT ALSO LIKE

Basilikum_Pesto_vegan
Veganes Basilikum Pesto ganz einfach selbstgemacht
August 11, 2016
Süßigkeitenalternativen
{Momday} 5 gesunde Süßigkeitenalternativen für Kinder
July 25, 2016
Thymian_Brötchen
Arabische Thymian Brötchen
July 21, 2016
Aprikosen_Bällchen
{Sweet Tuesday} Sommerliche Aprikosen Bällchen
July 19, 2016
Fattoush_arabischer_salat
Fattoush – Syrischer Salat mit Fladenbrot
July 14, 2016
Champignon_Pfanne
Schnelle Knoblauch Champignon Pfanne
March 10, 2016
Zwei Jahre
Zwei Jahre.
February 10, 2016
Gastbeitrag_Suppe
Leckere Gemüsesuppe für kleine und große Suppenkasper
February 05, 2016
Zimtschnecken
Super einfache Zimtschnecken
January 26, 2016

1 Comments

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *