8 Daily Goals – Getting Things Done


Motivation, Produktivität und Disziplin sind schon länger ganz wichtige Themen bei mir – ich bin nämlich eine professionelle Prokrastiniererin und so versuche ich immer wieder mich mit verschiedenen Tricks dazu zu bewegen meine ganzen Ziele endlich mal umzusetzen. An Ideen, Projekten, Aufgaben, kurz: ellenlangen Todo-Listen fehlt es mir nämlich nicht. Auch nicht an der Begeisterung für diese. Aber ich lasse mich schrecklich leicht ablenken.

Kürzlich habe ich diesen Artikel auf einer meiner Lieblingswebseiten gelesen. Sich täglich zwanzig Minuten hinsetzen und sich genau angucken, was man heute erreichen will und sich somit 8 Ziele für den Tag setzen. Hörte sich für mich sehr verlockend an, da ich sowieso versuche (und das klappt immer besser) mich morgens hinsetze, gucke, welche Aufgaben dringend gemacht werden müssen, welche Termine anstehen und versuche den vorigen Tag revue passieren zu lassen.

IMG_9291

Hier wurde nun vorgeschlagen sich täglich 8 explizite Ziele zu setzen – 6 berufliche und 2 persönliche. Vor allem für die beruflichen Ziele des Tages bediene ich mich aus meiner endlos langen Todo-Liste, manchmal aber auch aktuelle Sachen wie „Mails beantworten“. Damit hat man dann schon ziemlich schnell einen Punkt abgestrichen. Gerade bei Uni-Aufgaben setze ich mir da ganz konkrete Ziele , z.B. zwei Seiten schreiben für eine Hausarbeit.

Persönliche Ziele sind meistens Sport machen – aktuell habe ich leider so viel zu tun, dass ich für viel Freizeit eigentlich gar nicht wirklich Zeit habe. Aber das wird sich hoffentlich bald wieder ändern.

Für das Wochenende ist dann der Plan, sich 6 persönliche Ziele und 2 berufliche zu setzen – für den Sonntag sogar gar keine und einfach völlig entspannen.

Ich bin noch nicht so ganz reingewachsen in meine 8 Daily Goals – aber ich glaube, das wird noch ein richtig gutes Konzept für mich, da ich ansonsten immer meine riesige Todo-Liste vor mir habe und die mich wohl immer etwas erschlägt. Ich denke aber, ich sollte noch mehr mit Priorisierungen arbeiten und gerade kurzfristige Aufträge/Aufgaben könnten das Konzept etwas durcheinander bringen.

Habt Ihr Tipps & Tricks wie Ihr Eure Sachen erledigt bekommt? Ich freue mich auf Eure Kommentare!

Liebe Grüße, Ann Cathrin

anncathrin
About me

Studiert(e) Islamwissenschaft, BWL und Politik, Bloggerin und Unternehmerin. Schreibt hier über Food, Reisen, Feminismus und Gesellschaft.

YOU MIGHT ALSO LIKE

Sunday Thoughts – 28. August 2016
August 28, 2016
{Produktivität} – Rescue Time – Was mache ich eigentlich mit meiner Zeit?
March 06, 2015
{Getting Things Done} – Pomodoro Technik
February 13, 2015
Wer hat an der Uhr gedreht… RescueTime!
June 03, 2013
30 Days of Being Super Productive die 2te
May 27, 2013
Hak es ab! Jeden Tag ein Kreuzchen…
May 23, 2013
Die Post-it-Eisenhower-Matrix
May 16, 2013
(K)ein Rezept: Cold Turkey
March 19, 2013
30 Days of Being Super Productive
March 10, 2013

4 Comments

Moritz
Reply 28. Januar 2015

Moin!

Das Abschalten der E-Mail Benachrichtigung (Outlook, Mail etc.) nicht vergessen.

Ich schaue inzwischen nur noch Morgens, Mittags und Abends in den Eingang und habe somit in der Zwischenzeit den Raum mich auf meine Aufgaben zu konzentrieren ohne ständige Ablenkung :) (Wenn es wirklich wichtig ist, klingelt eh das Handy...)

VG Moritz

    anncathrin
    Reply 28. Januar 2015

    Hey Moritz,

    ja das habe ich mittlerweile auch gemacht. Es blinkt nichts mehr am Bildschirm auf - ich sehe nur noch die Zahlen der jeweiligen Apps. Dass ich alles nur noch wenige Male am Tag checke will ich mir auch noch angewöhnen - und vor allem nicht direkt als erstes nach dem Aufwachen. Aber es ist schon mal ein Anfang und es ist deutlich angenehmer!

    Bis bald vielleicht mal wieder :)

Yasmin
Reply 19. Februar 2015

Das klingt nach einer plausiblen Methode. Werde ich mal für die nächsten Tage ausprobieren und schauen ob ich konsequenter bin, meine Aufgaben rechtzeitig abzuarbeiten und kontinuierlich produktiv zu bleiben. Ich werde berichten! :D

    anncathrin
    Reply 19. Februar 2015

    Bin gespannt wie du es findest :) Ich tue mich noch schwer damit konkrete Aufgabenpakete zu definieren, die ich dann abarbeiten kann. Ist immer recht grob gefasst und je nach meiner Laune erlaube ich mir dann das abzustreichen oder nicht - und durch die fehlenden konkreten (kleinen) Aufgabenpakete komme ich auch nur sehr, sehr selten dazu alle 8 Punkte zu streichen. Aber es wird besser. Nie die Hoffnung aufgeben ;)

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *